Ballons steigen lassen zur Hochzeit / Geburtstag / Sommerfest ...

 

Wird eine Genehmigung zum Ballon steigen lassen benötigt?

 

In den meisten Fällen wird für das Steigen lassen der Ballons keine Genehmigung benötigt. Allerdings gibt es spezielle Vorschriften, die dabei berücksichtigt werden müssen. So dürfen beispielsweise keine Ballons steigen gelassen werden:

  • in der Umgebung der internationalen Verkehrsflughäfen,
  • im Umkreis von 15 km um Regionalflughäfen,
  • im Umkreis von 15 km um Militärflugplätze,
  • wenn es mehr als 500 Ballons sind.

Zusätzlich dürfen die Ballons nicht gebündelt werden, es darf kein brennbares Gas benutzt werden (Helium brennt nicht!) und es dürfen keine harten Gegenstände (wie z.B. Holz, Metall, Wunderkerzen, Leuchtstäbe, etc.) an den Ballons befestigt werden.

 

Sollten die oben genannten Bedingungen nicht erfüllt sein, so ist nach §16a LuftVO die Einholung einer Flugverkehrskontrollfreigabe bei der zuständigen Flugverkehrskontrollstelle erforderlich. Dazu sollte vorab ein Antrag gestellt werden. Dieser kann direkt Online unter https://bnl.dfs.de/airspaceservice/bnl/leisure/balloon/balloon_edit.jsp?lang=de vorgenommen werden, wobei die folgenden Informationen anzugeben sind:

  • geplanter Zeitraum (Beginn bzw. Ende) und Datum des Aufstiegs,
  • Ort des Aufstiegs (mit Postleitzahl und genauer Anschrift),
  • genaue Anzahl der Ballone,
  • Ansprechpartner für Rückfragen (mit Telefonnummer und E-Mail-Adresse).

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Ballonvielfalt Unterschleißheim